Ernährung

Bitte nicht füttern!
Manche Dinge sagt einem der gesunde Menschenverstand. Zum Beispiel, dass Alkohol und Kaffee nichts für Tiere ist. Oder dass stark gesalzene und scharfe Speisen nicht in den Hundemagen gehören. Doch dann gibt es da auch Lebensmittel, die völlig harmlos wirken – und für Hunde doch lebensgefährlich werden können. Gut zu wissen, welche das sind!
Kauspaß oder Zahnpflege?
Hunde lieben es, herzhaft auf Dingen zu kauen – manchmal auch auf den falschen Dingen, wie schon so mancher Schuh schmerzhaft erfahren musste. Das Kauen auf Knochen, Haut und Sehnen liegt natürlich in der wilden Natur unserer Hunde begründet, die in ihrer wölfischen Vergangenheit Beute gejagt, erlegt und dann auch zerlegt haben. Die meisten Hunde reagieren daher begeistert auf Büffelhaut, Schweineohr oder Knochen.

Einfluss der Hundeernährung auf das Verhalten deines Hundes
Ein ausgewogenes und gesundes Futter ist der Schlüssel zu einem vitalen Körper und einem ausgeglichenen Verhalten deines vierbeinigen Freundes. Es ist wichtig zu bedenken, dass Gesundheit nicht nur körperliche Aspekte betrifft, sondern auch das Verhalten eines Hundes beeinflusst. Ähnlich wie bei uns Menschen kann die Ernährung eine starke Auswirkung auf die Stimmung und das Verhalten haben.